Korybanten


Korybanten
{{Korybanten}}
Begleiter der Kybele*, die zu Ehren der Göttin ekstatische Waffentänze aufführten.

Who's who in der antiken Mythologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korybanten — Korybanten, 1) (röm. Galli), Kyrbas, Pyrchichos u. Idäos, Söhne des Apollo u. der Nymphe Rhytia, Priester der Kybele od. Rhea in Phrygien, benannt nach Koryhas, Sohn Jasions u. der Kybele, welcher nebst dieser u. Dardanos nach Phrygien ging u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Korybanten — Korybanten, die mythischen Begleiter sowie die Priester der Kybele in Phrygien, die ihren Dienst in rasender Begeisterung mit lärmender Musik und Waffentänzen begingen. Daher Korybantismus soviel wie ein wilder, tobender Gemütszustand …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Korybánten — Korybánten, Begleiter der phrygischen Göttin Kybele, auch deren Priester, die in wilder Begeisterung mit Musik und Tänzen den Dienst der Göttin versahen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Korybanten — Korybanten, griech. deutsch, Priester der phryg. Göttin Cybele, die bei deren Dienste wilde Waffentänze aufführten; auch gleichbedeutend mit Kabiren, vgl. Samothrake …   Herders Conversations-Lexikon

  • Korybanten — (griechisch Κορύβαντες) sind Vegetationsdämonen und orgiastische Ritualtänzer, die die Kybele begleiten. Sie entstammen d …   Deutsch Wikipedia

  • Korybanten — Korybạnten   [griechisch], Singular Korybạnt der, en, dämonischer Begleiter der phrygischen Göttin Kybele, den Kureten ähnlich; sie wurden vielfach als aus dem Regenwasser hervorgegangene Kinder des Zeus angesehen. Ihr ekstatischer Kult, bei… …   Universal-Lexikon

  • Korybanten (Mythologie) — Korybanten (Mythologie), die Priester und Dienerschaar der Göttin Cybele, so genannt nach Korybas, einem Sohne derselben und des Jasion, der den Kult seiner Mutter in Asien verbreitete. Derselbe war mystisch, schwärmerisch und nicht minder… …   Damen Conversations Lexikon

  • Gaia (Mythologie) — Gaia. Detail aus der Gigantomachie. Attisch rotfigurige Schale, 410 400 v. Chr.[D 1] Gaia oder Ge (griechisch Γαῖα oder Γῆ, dorisch Γᾶ …   Deutsch Wikipedia

  • Akmon (Daktyle) — Akmon (griechisch Ἄκμων, „Amboss“) ist in der griechischen Mythologie einer der idäischen Daktylen.[1] Bei Nonnos wird der Daktyle Akmon mit dem „bergdurchschweifenden“ Korybanten Akmon, dem Sohn des Sokos und der Kombe, identifiziert:[2]… …   Deutsch Wikipedia

  • Daktyle — Die Idäische Daktylen (Idaei Dactyli) waren in der griechischen Mythologie dämonenartige Gestalten, denen die Auffindung und erste Bearbeitung des Eisens und Kupfers zugeschrieben wird. Als ihre Heimat galt das Idagebirge in Phrygien, wo sie im… …   Deutsch Wikipedia